Výzkum, vývoj a zkušebnictví kolejových vozidel
Research, development and testing of railway rolling stock
Forschung, Entwicklung und Prüfwesen von Schienenfahrzeugen
Cílem společnosti je nabízet kompletní řešení projektů, které budou odpovídat nejmodernějšímu stavu techniky a na jejichž konci bude spokojený zákazník a uživatel.
The aim of the company is to offer completely packaged projects with solutions that are in harmony with the state-of-the-art of the technology with a satisfied customer and user at the end.
Das Ziel der Gesellschaft ist, die komplette Abwicklung der Projekte anzubieten, die dem neuesten Stand der Technik entspricht, um am Ende zufriedene Kunden und Benutzer zu bekommen.
Tisk Print

Forschungsprojekte

VÚKV a.s. beteiligte und beteiligt sich an vielen Forschungsprojekten, die sowohl in der Tschechischen Republik als auch in anderen europäischen Ländern abgewickelt wurden. Es handelt sich beispielsweise um folgende Projekte:

 

Antriebseinheit für Niederflur-Schienenfahrzeuge
Kurzbezeichnung: -
Zeitraum: 1999 - 2001
Beschreibung: Das Projekt befasste sich mit der Entwicklung von Niederflur-Straßenbahnen. Ein Bestandteil des Projekts war eine Analyse des Standes der Technik sowie von Bedürfnissen moderner Fahrzeuge. Dabei wurde ein Konzept eines individuellen Raddirektantriebs durch einen speziell entwickelten Elektromotor vorgeschlagen. Das Projekt wurde durch die Herstellung eines Probemusters sowie dessen Prüfungen abgeschlossen.
Ziel: Entwicklung eines Fahrzeugantriebs einer ganz neuen Konzeption.
 
An Bedürfnisse eines Niederflurfahrzeuges angepasste Antriebseinheit mit geringsten Ansprüchen an die Wartung sowie minimierter Lärmbelastung.
 
Hydrostatic Extrusion Process for Efficient Production of Magnesium Structural Components
Kurzbezeichnung: MAGNEXTRUSCO
Zeitraum: 2001 – 2004
Beschreibung: Das Projekt befasste sich mit der Aufgabe, die Technologie der Herstellung von Magnesiumlegierungskomponenten durch die Entwicklung eines unmittelbaren hydrostatischen Strangpressverfahrens zu verbessern.
Ziel: Entwicklung einer formbaren Magnesiumlegierung mit besseren Materialeigenschaften.
 
Entwicklung eines Strangpressverfahrens mit höherer Herstellungsproduktivität (ggf. neue Herstellungsverfahren).
 
Auswahl möglicher Komponenten für die Verwendung dieses Herstellungsverfahrens aus verschiedenen Industriebereichen.
 
PROGRES 2002 - Türantrieb neuer Generation mit linearen Elektromotoren, insbesondere für Schienenfahrzeuge
Kurzbezeichnung: -
Zeitraum: 2002 - 2004
Beschreibung: Das Projekt befasste sich mit der Verwendung linearer Elektromotoren als Direktantrieb von Türsystemen der Schienenfahrzeuge.
Ziel: Die Entwicklung eines neuartigen Prinzips eines Türantriebs für Personenverkehrsschienenfahrzeuge mit einem getriebelosen Elektromotor, der sich durch einen hohen Sicherheits- und Zuverlässigkeitsgrad sowie geringe Ansprüche bezüglich der Instandsetzung und eine Energiewirtschaftlichkeit auszeichnet.
 
TRAINSAFE - Pooling Knowledge to Promote Rail Safe
Kurzbezeichnung: TRAINSAFE
Zeitraum: 2002 - 2004
Beschreibung: Das Projekt befasste sich mit Fragen der Sicherheit beim Verkehr von Eisenbahnfahrzeugen.
Ziel: Erhöhung des Niveaus von Normen und Vorschriften, die die Sicherheit im Eisenbahnverkehr betreffen.
 
Allgemeine Erhöhung der Sicherheit im Eisenbahnverkehr.
 
Nutzung der breiten Zusammenarbeit von Herstellern, Betreibern, Lieferanten und Wissenschaftsinstituten auf dem Gebiet der Eisenbahntechnik.
 
Empfehlung von Innovations- und Zukunfsentwicklungsrichtungen.
 
Ansprache und ggf. Integrieren neuer EU-Mitgliedsstaaten in die die gegebene Problematik betreffende Arbeit.
 
Forschungszentrum für Schienenfahrzeuge
Kurzbezeichnung: VCKV
Zeitraum: 2005 - 2009
Beschreibung: Forschungs- und Entwicklungsprogramm des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport der Tschechischen Republik (MSMT). „Forschungszentren“
Ziel: Konzentrieren von Forschungskapazitäten in Zentren, die eine wirksame Übertragung der Kenntnisse zwischen den einzelnen Forschungsstadien an Subjekte gewährleisten,, von denen sie genutzt werden.
Forschungsrichtungen: Forschung von Materialeigenschaften und deren Verwendung beim Bau von Schienenfahrzeugen sowie bei der Herstellung deren Komponenten.
 
Forschung der dynamischen Festigkeit, Betriebsdauer und passiver Sicherheit der Schienenfahrzeugkonstruktionen sowie deren Komponenten.
 
Forschung für die Gewährleistung des sicheren Betriebs der Schienenfahrzeuge.
 
Forschung der Strömung sowie der Aerodynamik der Schienenfahrzeuge.
 
Forschung des Lärms und der Schwingungen bei den Schienenfahrzeugen.
 
Forschung der Adhäsion und der Antriebsdynamik der Schienenfahrzeuge.
 
Forschung im Bereich Umgrenzung der Schienenfahrzeuge.
 
Neue Trends in der Konstruktion von Komponenten sowie der Gesamtschienenfahrzeuge.
 
Train Interior Passive Safety for Europe
Kurzbezeichnung: SAFEINTERIORS
Zeitraum: 2006 –
Beschreibung: Das Projekt befasst sich mit passiver Sicherheit des Eisenbahnfahrzeug-Innenraums zusammen hängenden Fragen und knüpft an frühere, ähnlich ausgerichtete Projekte SAFETRAIN, SAFETRAM und TRAINSAFE an.
Ziel: Ermöglichung der Zusammenarbeit von Herstellern, Betreibern, Lieferanten und wissenschaftlichen Instituten auf dem Gebiet der Eisenbahntechnik im Rahmen der EU.
 
Erstellung einer Übersicht des gegenwärtigen Standes der Praxis sowie der sich mit passiver Sicherheit des Eisenbahnfahrzeug-Innenraums zusammen hängenden Legislative, Analyse von Betriebsunfällen sowie dadurch verursachten Personenverletzungen im Fahrzeuginnenraum.
 
Identifizieren von Verletzungsrisiken einzelner Teile des menschlichen Körpers im Fahrzeuginnenraum bei den genannten Unfällen.
 
Entwurf einer komplexen Empfehlung von Änderungen im Eisenbahnfahrzeug-Innenraum auf Grund der oben genannten Studien mit dem Ziel, das Verletzungsrisiko zu verringern.
 
Verallgemeinerung der gewonnenen Schlussfolgerungen und Empfehlung von eventuellen Änderungen in der gegenwärtig gültigen Legislative.
Česky English Deutsch

Kontaktieren Sie uns